Wildwasserfahrer
Action & Herausfordererung
An error occured - you set wrong location or data for your location are unavailable
Wildwasser Allgemein
Schon in den Anfängen des Wanderfahrens mussten wilde, noch unverbaute Flussabschnitte bezwungen werden, wollte man diese nicht mühsam umtragen. Daraus ergaben sich fast zwangsläufig immer neue Herausforderungen für ambitionierte Paddler und mit der Weiterentwicklung von Material und Technik versuchte man sich auf immer schwierigerem Wasser.

Mit der Zeit bildete sich das stetig wachsende Häuflein der Wildwasserfahrer heraus, wobei die Grenze zum Wanderfahren immer fließend war. Für den Wildwasserfahrer steht der Kampf mit den Elementen im Vordergrund während der Wanderfahrer im Naturgenuss seine Erholung findet. Entsprechend athletisch ist der Anspruch und die kanutechnische Anforderung an den Wildwasserfahrer. Durch Flussverbauungen wurden die interessanten und lohnenden Flussabschnitte mit Gefälle und entsprechendem Wildwasser immer kürzer. So sind heutige Wildwasserstrecken in den Alpen selten länger als sieben bis 15 km und oft werden diese mehrmals hintereinander oder mehrere Flussabschnitte an einem Tag befahren.

Als Mindestausrüstung für Wildwasser sind Neoprenanzug, Paddel-oder Trockenjacke, Helm, Schwimmweste und knöchelschützendes Schuhwerk neben dem entsprechendem Wildwasserboot mit Auftriebskörper, Spritzdecke und Paddel obligatorisch.
Weitere in dieser Kategorie: Unsere Bootstypen »